Montageanleitung

Vordersitze (Fahrer- und Beifahrersitz)

  • Kopfstütze abnehmen
    Haben Sie Probleme mit dem Abnehmen der Kopfstütze lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft wie man die Kopfstützen bei bestimmten Fahrzeugen mit einem Trick abbekommt. Ist Ihre Kopfstütze nicht abnehmbar benötigen Sie einen Sitzbezug mit einer Klett-Klappe. Haben Sie dies in Ihrer Bestellung übersehen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
  • Zierblenden, Knöpfe und Hebel am Sitz
    Bei 2-türigen Fahrzeugen Knopf, Hebel, bzw. Zierblende für Lehnenverstellung abnehmen. Ist dies nicht möglich, Sitzbezüge nach dem Beziehen an Position des Hebels einschneiden und den Lammfellbezug unter die Zierblende schieben.
  • Beziehen der Lehne und der Sitzfläche
    • Lehnenteil des Bezuges wie einen Strumpf aufkrempeln und von oben über die Sitzlehne ziehen (kann bei schaumstoffkaschierten Bezügen durchaus etwas stramm gehen)
    • Mittelgummis (Gummis zwischen Sitzbezug und Lehnenteil) zwischen Sitz und Lehne hindurch schieben (erst nach dem Beziehen des Sitzteils verspannen)
    • Sitzteil des Lammfellbezuges glatt über den Originalsitz streichen. Gummizüge unter dem Sitz an Federn verspannen. Sind keine Federn unter dem Sitz vorhanden verbinden Sie einfach den vorderen mit dem hinteren Gummi. Dies geht zu zweit einfacher. Anschließend verbinden Sie die seitlichen Gummis mit der Längsverspannung.
    • Ist der Sitz höhenverstellbar, bitte auf die höchste Stufe stellen. Das erleichtert das Verankern der Haken unten im Polster.
  • Löcher für Kopfstützen einschneiden
    • Die Löcher (Schlitze) werden immer bei der Montage gemacht wenn Sitzbezüge genau sitzen, weil es unterschiedliche Abstände zwischen den Metallstäben der Kopfstützen gibt und weil jeder einen Bezug anders bezieht, spannt und dehnt. Am besten macht man die Schlitze an entsprechender Stelle mit dem spitzen Teil einer Schere. Zunächst fühlt man mit dem Finger wo sich die Löcher befinden. Anschließend stößt man mit der Schere in Längsrichtung einen Schlitz und verlängert diesen ca. 3-4 cm nach hinten. Dadurch kann sich der Bezug noch nach unten bewegen, wenn das Gewicht des Benutzers den Bezug in die richtige, endgültige Position bringt.

Rücksitz / Rückbank

  • Zur Montage ist es nötig die Rückbank auszubauen
  • Sitzfläche zuerst ausbauen (entweder durch Schrauben, per Knopfdruck oder per sonstiger Verriegelung lösen)
  • Anschließend Lehnenfläche durch Schrauben lösen oder durch sonstige Verrieglung
  • Rückbankbezug über die Lehne bzw. Sitz zur Rückseite glattstreichen und auf der Rückseite mit den Gummibändern verspannen
  • Löcher für Kopfstützen einschneiden, wenn Lammfell Rückbankbezug genau sitzt und ideal verspannt ist
  • Gummis auf Rückbank Unterseite (Sitzfläche) befestigen und mit Haken fixieren
  • Die Rückbank nach der Montage des Bezuges wieder im Fahrzeug einbauen
  • Was ist bei mehrteilige Rückbankbezügen zusätzlich zu beachten:
    Achten Sie darauf, dass die Reißverschlüsse beim Montieren bei Sitz- und Lehnenfläche auf die Teilung ausgerichtet sind.

Häufige Fragen und Probleme bei der Montage

Der Bezug sitzt nicht richtig

Sie müssen zunächst den neuen Sitzbezug ausrichten. Versuchen Sie die Seitennähte Ihres Bezuges auf die Kanten des Autositzes auszurichten. Ziehen Sie hierzu die sehr elastische Rückenumrandung zur Vorderseite hin.

Der Bezug spannt sich über die Mulde der Lehne / Bezug spannt zu sehr (Trampolineffekt)

Schieben Sie hierfür den Lammfell Sitzbezug per Hand zwischen Sitz und Lehne nach hinten. Der neue Sitzbezug nimmt nun schon die Form der Lehne an. Ist der Bezug noch nicht völlig angepasst und spannt noch leicht, so passt er sich spätestens nach einigen Stunden durch Körperwärme an.

Die Löcher für die Kopfstützen fehlen. Wie schneide ich die Löcher richtig?

Die Löcher (Schlitze) werden immer bei der Montage gemacht, weil es unterschiedliche Abstände zwischen den Metallstäben der Kopfstützen gibt und weil jeder einen Bezug anders bezieht, spannt und dehnt. Am besten macht man die Schlitze an entsprechender Stelle mit dem spitzen Teil einer Schere. Zunächst fühlt man mit dem Finger wo sich die Löcher befinden. Anschließend stößt man mit der Schere in Längsrichtung einen Schlitz und verlängert diesen ca. 3-4 cm nach hinten. Dadurch kann sich der Bezug noch nach unten bewegen, wenn das Gewicht des Benutzers den Bezug in die richtige, endgültige Position bringt.

smart Sitzbezüge montieren (Gurt direkt am Sitz) - Rallyekappe

  1. Gurt aus der Führung aushängen

  2. Bezug über den Sitz ziehen

  3. Gurte unter dem Sitz verspannen

  4. Mit Schere oder Cutter Messer an Stelle der Gurtzuführung einen Schlitz machen

  5. Webfell unter die Plastikzuführung drücken

  6. Gurt wieder einhängen

Wohnmobile (Sicherheitsgurthalter am Sitz)

Bei Sicherheitsgurten, die an der Sitzlehne befestigt sind, vorher die Plastikverkleidung entfernen, den Sicherheitsgurthalter abmontieren und nach dem Beziehen wieder in umgekehrter Reihenfolge befestigen.

Sitzheizung und Autofell? Geht das?

Ja, Sitzheizung und Lammfell Sitzbezug stellen keinen Konflikt dar. Hier brauchen Sie keine Bedenken zu haben. Nutzen Sie Ihre Sitzheizung gerne auch mit Bezug weiter.